Aktuelles rund um den TV 1894 Simmershausen e.V.

Ehrenmitglied Hermann Becker ist verstorben

 

Der Turnverein 1894 Simmershausen e.V.

trauert um sein

Ehrenmitglied Hermann Becker

der am 9. Mai 2021 im Alter von 97 Jahren verstorben ist.

                

     Oberturnwart im TV

   Leiter der Schwimmabteilung

Vorsitzender der Schwimm Sport Gemeinschaft Fuldatal

Sprecher des Ältestenrats

 

                                                                                                                                                                                         

Vor über 51Jahren ist Hermann Becker dem TV beigetreten und hat sich anfänglich als Oberturnwart von 1971 - 1987 um die Belange der Turnabteilung gekümmert. Mit Ihm haben sich grundlegende Veränderungen eingestellt, wobei er mit Herzblut immer für den Erfolg und zum Wohle des Vereins sich maßgeblich eingesetzt hat.                                                                    

1972 - 1973 wurde eine neue Schwimmabteilung im TV gegründet, mit einer der Gründungsväter war hier Hermann Becker, der auch die Abteilungsleitung übernahm. Ebenfalls bei der Gründung der in 1975 neu geschlossenen Schwimm Sport Gemeinschaft Fuldatal hatte Hermann großen Anteil daran und war bis 1986 dessen Vorsitzender.                  

1992 wurde Ihm der Ehrenvorsitz der SSG Fuldatal verliehen.                                                              

 Ab 2003 - 2007 war Hermann Mitglied im Ältestenrat, wo er die Funktion dessen Sprechers übernahm.

Mit dem Tod von Hermann Becker verlieren wir einen guten Freund, der mit seinem Einsatz und Ideen etwas Neues anzugehen sowie insbesondere seiner lieben und menschlichen Art, unvergessen bei uns bleibt. 

Für die übernommene Verantwortung über die vielen Jahre hinweg, bei der Unterstützung in der Vereinsarbeit mit Ausübung all seiner Ehrenämter, gilt Ihm unser großer Dank.                                                                     

Lieber Hermann, wir werden diesen Einsatz in Ehren halten.

Hermann Becker hat im TV Akzente gesetzt und hat so den TV Simmershausen über all die Jahre seines Wirkens mit großem Engagement entscheidend mitgeprägt.

Der TV war ein Teil seines Lebens

Für sein erfolgreiches Wirken wurde Hermann Becker im Jan. 2012 zum Ehrenmitglied des Turnverein 1894 Simmershausen ernannt.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt Frau Braun, seiner Familie und all seinen Freunden.Wir werden unseren Hermann sehr vermissen und Ihm immer ein ehrendes Andenken im TV bewahren.

 

Der Gesamtvorstand

Liebe Mitglieder, Abteilungsleiter und

Sparten-Verantwortliche des Turnverein Simmershausen,

 

aufgrund der aktuellen Lage, muss die geplante JHV im Mai leider abgesagt werden.

Sicherlich hätten wir alle sehr gerne diese Gelegenheit genutzt, dass wir uns nach so einer langen Zeit

-ohne Vereinsaktivitäten- einmal wieder persönlich sehen können.

Die sich abzeichnende Entwicklung und der Verlauf der Pandemie, lässt leider keine andere Entscheidung zu.

Der Vorstand bedauert an dieser Stelle dies ungemein und hofft so weiter auf eine bald wieder normal

herrschende Zeit.

                                     Aufgeschoben, ist nicht aufgehoben

 

Neue Terminplanung:

Die JHV des TV Simmershausen ist nun für den

11.9.2021 um 19 Uhr, mit Neuwahlen angedacht. 

 

Berichte der Abt. sind bereits bitte vorab bis zu dem 7.5. beim VS einzureichen.

Auch zu der JHV 2021 sollen die Berichte vorab wieder im Netz eingestellt werden.

 

Wir wünschen allen weiter eine gute und gesunde Zeit

und freuen uns schon jetzt auf ein baldiges WIEDERSEHEN mit Euch.

 

Herzliche Grüße

Der Vorstand

 

i.A.  M. Schirmer

 

Hygienekonzept des TV 1894 Simmershausen e.V.                                      für das Vereinsheim

 

Grundsätzliches
Das Betreten des Vereinsheims ist nur bei Einhaltung der hier festgelegten Regelungen gestattet. Bei Verstößen ist ein Ausschluss durch die Übungs- und Abteilungsleiter*innen sowie dem Vorstand möglich.
Außerdem liegt die Teilnahme in eigener Verantwortung und sollte nach eigenem Ermessen abgewogen werden. Personen, die Symptome wie beispielsweise Schnupfen oder Fieber aufweisen, sollen unbedingt der Vereinsarbeit fernbleiben. Auch Personen, die der Risikogruppe angehören, wird empfohlen, nicht an den Trainingseinheiten sowie Sitzungen teilzunehmen.

In den Räumen des Vereinsheims sind keine Begleitpersonen erlaubt, auch nicht in den Fluren.

Die grundlegenden verordneten Hygienemaßnahmen von Bund und Ländern sind natürlich auch hier einzuhalten. Auch der Abstand von mind. 1,5m muss beachtet werden, auch während einer Spieler/ Sitzung. Wenn dies nicht möglich ist, muss eine Nasen-/Mund-Schutzmaske getragen werden.

Ablauf
Bei jeder Vereinsheim- Nutzung muss eine Anwesenheitsliste mit den Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, Datum der Teilnahme) aller Teilnehmer*innen vom Übungsleiter, Abtl. sowie dem Vorstand zur Rückverfolgung einer möglichen Infektionskette geführt werden. Diese muss nach jeder Nutzung entweder in dem dafür vorgesehenen Ordner im Vereinsheim abgelegt werden oder in den Briefkasten des Vereinsheims eingeworfen werden.

Vor und nach jeder Nutzung müssen sich alle Teilnehmer*innen die Hände gemäß der Hygienemaßnahmen waschen.

Die Nutzung der Räume ist nur gestattet, wenn ausreichende Lüftungsmöglichkeit besteht. Deshalb sind die Räume mindestens nach jeder Nutzung durchzulüften (Fenster und Eingangstür), am besten jedoch so oft wie möglich.

Um die Einhaltung des Hygienekonzeptes zu gewährleisten, werden Material wie z. B. Desinfektionsspray, Seife, Masken zur Verfügung gestellt.

Es ist damit zu rechnen, dass die Einhaltung dieser Vorschriften aller Teilnehmer*innen kontrolliert werden.

Neben der Freude darüber, dass endlich wieder Sport- und Vereinsarbeit betrieben werden darf, appelliert der Vorstand an die gesellschaftliche Verpflichtung aller Mitglieder. Es geht darum, die eigene Gesundheit und die der Mitmenschen zu schützen. Die Aktivitäten und der Kontakt mit anderen Teilnehmer*innen sollten sich also auf den Aspekt der Vereinsarbeit beschränken. Insgesamt sollte das Verhalten immer darauf ausgerichtet sein, das Verbreitungsrisiko möglichst gering zu halten.

 

Der Vorstand

Hinweis für alle Mitglieder

 

Alle Mitglieder werden gebeten, Adressänderungen und Änderungen in den Bankverbindungen umgehend dem Vorstand mitzuteilen um unnötige Probleme und Kosten bei dem Beitragseinzug zu vermeiden.