Abteilungsbericht TV Simmershausen Tischtennis für das Jahr 2021

Sportliche Belange :

Nachdem die Saison 2020/21 wegen Corona nicht gespielt werden konnte wurde im Sommer 2021 eine neue Saison 21/22 unter fast normalen Bedingungen gestartet. Die Tischtennisabteilung meldete für diese Saison eine Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse eine Herrenmannschaft in der 3. Kreisklasse eine Schülermannschaft in der Kreisliga und eine Schülermannschaft in der 1. Kreisklasse.

 

1.Herren in der 2. Kreisklasse:

Die erste Herrenmannschaft war nach der Vorsaison in die 2.Kreisklasse aufgestiegen. Leider kam man hier nur schwer in Schwung und startete mit einem Unentschieden ehe man sich spielerisch stabilisierte und die weiteren Spiele auch gegen die zu erwatend stärksten Teams in der Klasse alle gewinnen konnte . Zum Abschluss der Hinrunde schwächelte man wieder ein wenig und beendete die Hinrunde mit zwei Unentschieden punktgleich mit dem Tabellenersten auf Rang 2 . Zu diesem Zeitpunkt wußte man noch nicht, daß die Saison hiermit beendet war, da die Rückrunde in 2022 wegen Corona nicht mehr gespielt werden konnte . Da die Hinrunde als Abschlußtabelle der Saison 21/22 gewertet wurde hatte man somit eine Aufstiegsberechtigung in die 1. Kreisklasse . Ein lange gehegter Traum und ein festes Ziel was man sich für die Saison vorgenommen hatte, von dem man allerdings leider wegen Spielerabgängen nicht profitieren konnte, da wir wegen der Abgänge keine 6 Spieler melden konnten die die Spielstärke für die 1. Kreisklasse gehabt hätten und wir uns somit für die neue Saison zur erneuten Meldung in der 2. Kreisklasse entschieden haben . Im Pokal schieden wir früh in Bad Karlshafen aus .

 

2.Herren in der 3. Kreisklasse:

Die zweite Herren trat mit vielen sich noch im Anfangsstadium ihrer Tischtenniskariere befindlichen Spielern mit dem Vorhaben Spaß zu haben und ihr bestes zu geben zur Spielserie an. Dies gelang den Jungens auch sehr gut und sie erzielten einige sehr beachtliche Erfolge . Die Gute Stimmung im Team ist hier hervor zu heben. Im Pokal schaffte es das Team ebenfalls nicht weit zu kommen .

 

1.Schüler Kreisliga :

Unsere 1. Schüler trat in der Kreisliga an und hatte gerade in der Anfangsfase der gespielten Doppelrunde Mannschaften die ihr hoffnungslos unterlegen waren als Gegner. Das Team mußte sich lediglich einmal gegen den SVH geschlagen geben, wurde am Ende der Runde aber doch Meister der Kreisliga . Im Pokal erreichte man die Kreispokalendrunde, wo man sich im Finale dem SVH unterlegen war uns somit 2. Im Kreispokal wurde .

 

2.Schüler 1. Kreisklasse

Unsere 2. Schüler trat in der 1. Kreisklasse an und kam gegen den späteren Meister Balhorn im ersten Spiel nur sehr schwer in Fahrt und mußte sich hier geschlagen geben. Im weitern Verlauf der Saison fand man dann aber doch sehr Schnell zu großer Spielstärke und deklassierte die Gegner teilweise mit 10:0. Ein Sieg im Rückspiel gegen Balhorn reichte leider nicht um das Team in der Tabelle zu überholen und man belegte somit am Ende einen sehr guten 2. Platz in der Meisterschaft. Im Pokal erreichte man ebenfalls die Kreispokalendrunde und belegte hier einen 3. Platz.

Schöne Erfolge für unsere Mannschaften die ein wirklich gutes Bild für den Verein nach außen abgeben konnten .

 

Trainingsbetrieb:

Den trainingsbetrieb haben wir immer wieder versucht an die aktuellen Gegebenheiten ( Corona) anzupassen, was uns auch sehr gut gelungen ist. Wir konnten während des gesamten Jahres mehr oder weniger den Trainingsbetrieb aufrecht erhalten, und haben dadurch auch weniger als andere Vereine unter Mitgliederschwund gelitten. Sobald es die Bedingungen wieder zu ließen haben wir Konzepte entwickelt, den Trainingsbetrieb noch belebter werden zu lassen und neue Mitglieder geworben. Inzwischen kann man sagen, daß eine „volle Halle“ keine Ausnahme, sondern ehr die Regel ist. Man muß klar sagen, daß alle davon profitieren, daß es inzwischen zwei Trainingstage in der Woche gibt. Zu erwähnen ist noch, daß zusätzlich zum engagierten Honorartrainer Michael Rubisch Sven Schidlowski als Trainer aus den eigenen Reihen ausgebildet werden konnte und Teile des Trainingsbetriebes übernommen hat. Ein herzliches Dankeschön hier auch an das Trainerteam.

 

Außersportliche Aktivitäten in der Abteilung:

In Coronazeiten war es schwer außersportliche ( gesellschaftliche) Aktivitäten stattfinden zu lassen. Wir haben versucht dies so wie die Pandemie es zu ließ in Form von Grillveranstaltungen und kleinen Feierlichkeiten ohne dabei die Gesundheit unserer Mitglieder zu gefährden durchzuführen. Hier profitierten wir von dem sehr guten Zusammenhalt in unserer Abteilung und haben da einiges auf die Beine stellen können. Wir freuen uns schon wieder auf die Zeit, in der wir dort ein wenig freier agieren können und Veranstaltungen wie gemeinsames Bowlen, Ausflüge oder ähnliches durchführen können. Leider konnten wir aufgrund der Pandemischen Lage auch in 2021 wieder die Traditionsveranstaltung Preisskat nicht durchführen. In 2022 planen wir dies durch eine konzeptionelle Änderung wieder aufleben zu lassen.

 

Ausblick auf das Jahr 2022:

Wir haben im Jahr 2022 für den Tischtenniskreis schon mehrere Großveranstaltungen mit beachtlichen Einkünften für den Verein durchgeführt und planen uns für die Durchführung von weiteren Veranstaltungen zu bewerben. Für die Durchführung dieser Veranstaltungen haben wir nur sehr gute Kritiken bekommen und wird konnten damit viel für das Ansehen des Vereins tun . Für die Saison 22/23 werden wir insgesamt 4 Mannschaften für den Spielbetrieb melden. Die 1.Herren in der 2. Kreisklasse, die 2. Herren in der 3. Kreisklasse die 1. Schüler in der Kreisliga und eine weitere Schülermannschaft in einer Anfängerklasse, in der nur Kinder Spielen dürfen, die bisher noch keine Wettkampferfahrung hatten, um diese Kinder an den Wettkampfsport heran zu führen. Wir planen dieses Jahr den Preisskat im September durchzuführen, um das Infektionsgeschehen mit ein wenig Glück auf unserer Seite zu haben. Zudem sind noch Veranstaltungen wie Bowlen gehen und eventuell mal eine Übernachtung auf einem Camping Platz geplant.

 

Abschluß:

Zum Abschluß meines Berichtes möchte ich mich bei den Zahlreichen Mitgliedern aus der Abteilung egal ob Kinder oder Erwachsene bedanken, die immer gerne hilfreich bei unseren Veranstaltungen mir zur Seite gestanden haben . Natürlich möchte ich mich auch bei meinen beiden Abteilungsleitungsmitstreitern bedanken, mit denen ich gemeinsam Wege finden konnte, daß jeder von uns seine Stärken optimal in die Abteilung einbringen kann. Nicht zuletzt möchte ich mich beim Vorstand für die vertrauensvollen Zusammenarbeit und die Unterstützung bedanken. Ich hoffe und denke, daß die Abteilung das uns entgegengebrachte Vertrauen gerechtfertigt hat .

 

Vellmar der 23.06.2022

Matthias Reum